Unsere Freilichtbühne – Klostergarten Riedern a.W.

Wa isch s – wa tribt de Mensch
geschter, hüt un morn,
alwiil wieder ufzstoh
mit dem Blick noch vorn?

S pulsiert en Lebensstrom
dur Wese un Zit
un bringt neu un neuer
Ubegriflichs mit.

E. Buhr

Man steht im Durchgang des Klosters, der den unteren kleineren Klostergarten mit dem oberen großen Klostergarten verbindet und spürt die Magie. Magie, die einen in eine andere Zeit entführt. Sie liebe Zuschauer, die uns im Sommer 2019 an einer Aufführung von „Zwischen den Welten“ besuchen, dürfen diese Magie selbst spüren. Durch diesen besonderen Durchgang, der unsere Zeitschleuse ist, dürfen Sie über unsere Bühne in den oberen Klostergarten schreiten um ihre Sitzplätze auf der Tribüne einzunehmen. Die Magie der Zeitschleuse umhüllt einem in diesem wunderbaren Ambiente des Klostergartens weiter. Hier kann man Auszeit vom Alltag genießen.

Wir sind stolz unser „Zwischen den Welten“ im ausdrucksstarken Klostergarten des Augustinerklosters Riedern a.W. präsentieren zu dürfen. Hier wo unsere Hauptfigur Dorus Kromer zur Schule gegangen ist. Genießen Sie die Nähe, die hier zwischen Zuschauer und Schauspieler geschaffen wird. Freuen Sie sich darauf, ein Teil zu sein, wenn eine alte Zeit zum Leben erweckt wird.

 

Infos zum Kloster:

Anfang 12. Jahrhundert: Marquard von Krenkingen-Weissenburg gründet in Detzeln ein Kloster.

Ende 12. Jahrhundert: Kloster wird nach Riedern am Wald verlegt.

1504 und 1740: Stift und Kirche fallen einem Großbrand zum Opfer, werden jedoch wieder aufgebaut.

Um 1150: Augustinerinnen lassen sich nieder.

1803: Frauenkloster fällt der Säkularisation zum Opfer

1812: Chorherrenstift vom Stift Kreuzlingen, zu dem es seit 1638 gehört wird an zwei Basler Bürger verkauft. Vom Frauenkloster ist lediglich das Gästehaus noch voll erhalten.

Schutzvögte des Stifts:

1152: Die Herren von Krenkingen, später die Herren von Röteln

Ab Mitte des 13. Jahrhunderts: Die Abtei St. Blasien.

1417 bis 1806: Riedern am Wald gehört zur Landgrafschaft Stühlingen:

1742: Die Kirche wird wiederaufgebaut und dient seither als Pfarrkirche der Pfarrgemeinde St. Leodegar:

Heute ist das Kloster auf dem besten Wege, sich zu einem neuen Kulturzentrum der Region zu entwickeln. In regelmäßigen Abständen finden Ausstellungen und Konzerte statt. Alle zwei Jahre wird der Klostergarten jeweils zwei Tage durch ein buntes mittelalterliches Treiben belebt. Dieses Jahr findet erstmalig das große Freilichtspiel Zwischen den Welten statt.

Irmgard Blatter-Kramhöller

Danke, dass du dein Wissen mit uns teilst.

Beruf:   Lehrerin an den kaufm. Schulen Waldshut

Ehrenämter im Augustinerchorherrenstift Riedern:

  • Leiterin Kirchenarchiv
  • Büchereileiterin
  • Kloster-und Kirchenführerin

Beisitzerin in der Heinrich-Ernst-Kromer-Gesellschaft

Hobbies:

  • Ahnenforschung
  • Blumen, Natur
  • Lesen
  • Singen

Hier geht es zur Website des Klosters.

Riedern am Wald liegt zwischen den Tälern der Schlücht und der Mettma auf rund 700m Höhe und gehört zur Gemeinde Ühlingen-Birkendorf. Hier geht es zur Anfahrtsskizze.

Herzlichen Dank Herrn Pfarrer Thomas Schwarz der Seelsorgeeinheit Oberes Schlüchttal, der uns als Hausherr erlaubt, das Kloster für unseren Verein zu nutzen und dem Pfarrgemeinderat Riedern am Wald für die Unterstützung vor Ort.