Unsere Freudekids

Nach den Aufführungen von „Im Wind der Zeit“ im Sommer 2016 gab es bei Jung und Alt viele Tränen. Die Theaterzeit soll zu Ende sein? Damit wollte und konnte man sich nicht abfinden. Direkt nach dem Finale versprach Corinna Vogt den Kindern, die mitgemacht hatten, eine Kindertheatergruppe zu gründen. Gesagt – getan, die Freudekids waren geboren!

Altbürgermeister Thomas Fechtig hatte die Idee einheitliche T-Shirts für die Kids zu organisieren. Er war es auch, der dann Kontakt mit der Sparkasse Bonndorf-Stühlingen aufnahm und beim Vorstandsvorsitzenden Theo Binninger offene Ohren fand. Mit den leuchtend roten T-Shirts, die mit dem Namen ihrer Theatergrupper „Freude“ bedruckt sind, präsentieren die Kids die enge Gemeinschaft optisch noch besser.

Die derzeit um die 50 Kinder und Jugendliche sind zwischen 4 und 18 Jahren alt und höchst motiviert. Der Verein erfreut sich über stetigen, regen Zuwachs von Kindern in jedem Alter. Es sind  Kinder aus allen acht Ortsteilen der Gemeinde im Verein und unterdessen kommen sie auch aus allen Ecken des Landkreises wie zum Beispiel vom Dachsberg, aus Bonndorf, Degrnau und Grafenhausen nach Ühlingen zum Theater spielen, singen und tanzen. 

Durch das Theaterspielen wachsen die Kinder über sich selbst hinaus. Sie lernen, langsam, laut und deutlich zu sprechen, zu gestikulieren, mit Mimik zu arbeiten und vieles mehr. Durch die Erfolge wächst ihr Selbstbewusstsein. Sie haben Freude daran, sich zu präsentieren und lernen, mit Aufregung und Lampenfieber umzugehen. Vor allem lernen sie auch, in der Gruppe Rücksicht zu nehmen, diszipliniert zu sein, und dass jeder gleich wichtig ist. Das stärkende Gemeinschaftsgefühl tut den Kindern sehr gut, schweißt sie immer mehr zusammen und prägt sie fürs ganze Leben.

 

Aktuelle Projekte

Unsere Freudekids spielen bei unserem Freilichttheater Zwischen den Welten mit.

Bei „Zwischen den Welten 2020“ spielen über 40 Kinder mit, also noch mehr als letztes Jahr bei der ersten Runde von „Zwischen den Welten“. 
 
Gerade in einem historischen Freilichttheater wie „Zwischen den Welten“, wo eine alte Zeit zum Leben erweckt wird, sind Kinder nicht wegzudenken. Durch sie kann das Stück besonders real umgesetzt werden. Natürlich ist es eine große Aufgabe so viele Kinder zu integrieren. Zum einen ist es für die Regie eine Herausforderung, denn mit den Kindern kann in der Regel nicht in den Abendproben mit den Erwachsenen zusammen geprobt werden. 
Die Kinder bekommen in separaten Nachmittagsproben alles genau erklärt, wann sie wo hinlaufen müssen und wie sie was sagen und gestikulieren sollen. An den Probenwochenenden werden dann die Erwachsenen und Kinder im Stück zusammengeführt.
Insgesamt spielen ca.120 Menschen mit, Corinna Vogt, die Regie führt und selbst mitspielt, kann sich in dem Moment Backstage nicht um die Kinder kümmern.
Sie müssen richtig gekleidet, immer wieder umgezogen, mit Headset ausgestattet und zeitgenau auf die Bühne geschickt werden. Natürlich müssen sie auch zwischen den Auftritten bereut und versorgt werden…  Da haben einige Hände einiges zu tun! 
So gibt es 3 Freudekidsmamas und eine Oma, darunter auch ausgebildete Pädagoginnen, die diese verantwortungsvolle und sicher auch manchmal anstrengende Aufgabe übernehmen.
Sie sind an allen Probenwochenenden und Aufführungen dabei und wissen gut mit den Kindern umzugehen.
Corinna Vogt ist sehr dankbar in diesen vier Frauen ein so starkes Kinderbetreuungsteam zu haben. „ Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Kinder Backstage in guten Händen sind und ich mich verlassen kann, dass die Kinder zur richtigen Zeit auf die Bühne kommen.

 

Bisherige Projekte

Von Mai 2018 bis Dezember 2018 haben wir ein Gemeinschaftsprojekt mit der Alemannenschule Wutöschingen auf den Weg gebracht. Vollmondnacht ein sozialkritisches Theaterstück über und mit Jugendlichen und deren Sorgen und Ängste.

Von September 2017 bis Mai 2018 wurde das Theaterstück Fremde Begegnung aufgeführt. Thema war Flüchtlingspolitik und Integration. Die Tournee ging durch den ganzen Landkreis.

Die Neueinsteiger aus dem Grundlagenkurs „Die Bretter, die die Welt bedeuten“ haben zum Abschluss des Kurses das Märchen Geteilte Liebe aufgeführt.

Es wurden bereits zwei Talenteshows einstudiert und präsentiert , in welchen die Kids sangen, tanzten, turnten und natürlich Theater spielten.

An Weihnachten 2016 sowohl in der evangelischen Kirche in Ühlingen, als auch in der katholischen Kirche ein Krippenspiel zum Besten gegeben.

 

Frai di
an chleine Sache
am e fröhliche Lache
an Chugeleauge
voller Chinderglaube
an de Sunnefunke
wo uf em Wasser gumpe
an jedem neue Tag
wo mit dir tanze mag

no ghörsch zue dene ämend
wo de Friide in sich händ

E. Buhr

Große und kleine Sing- und Tanzauftritte der Freudekids lockern viele Veranstaltungen auf. So haben die Kids zum Beispiel beim deutsch/französichen Jubiläum in Ühlingen eine Halle voll Menschen begeistert, sich an der Kreissitzung der Gewerkschaft für Kultur und Erziehung präsentiert oder an der Schiffstaufe des Vereins getanzt, gesungen und vorgespielt.

Corinna Vogt betreut die Kinder, die in drei Gruppen, je nach Alter und Können eingeteilt sind. Die „Nesthäkchen“  immer am Mittwoch von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr, die zweite Gruppe im Anschluss von 16.00 bis 18.00 Uhr, die dritte Gruppe am Donnerstag von 17.30 bis 19.30 Uhr in unserem Vereinsheim in Riedern am Wald oder im Klostergarten Riedern am Wald. Wer Interesse hat auch dabei zu sein, darf sich gerne melden: corinna.vogt@zeitschleuse.com

Die Freudekids proben derzeit zum einen für das aktuelle Freilichttheater „Zwischen den Welten“, zum anderen aber auch neue Lieder und Tänze für die „kleinen“ Auftritte zwischen durch, außerdem studiert Corinna Vogt derzeit mit jeder Gruppe ein separates Theaterstück ein. Diese werden gegen Herbst 2020 bühnenreif sein.

Kindern- und Jugendlichen, die sich fürs Theaterspielen interessierten bieten wir in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule immer wieder Grundlagenkurse „Auf den Brettern, die die Welt bedeuten“ an. Im Kurs werden Theaterluft geschnuppert und Grundwissen erworben. Natürlich gibt es auch jeder Zeit die Möglichkeit bei den Freudekids direkt einzusteigen.

(Fotos werden in Kürze aktualisiert)

1. Gruppe

2. Gruppe

3. Gruppe

Freudekekse als Symbol unserer Freude

An jeder Aufführung der Freudekids, bekommen die Gäste einen "Freudekeks" zur Begrüßung. Auch bei unseren Helfern, Gastgebern oder Sponsoren bedanken wir uns gerne mit dieser süßen Kleinigkeit.